Weitere Seminare bei Yoga Vidya

Yoga angepasst an deinen Bewegungsapparat

Entdecke wie die unterschiedlichen Knochenformen deine Yogapraxis beeinflussen. Erkenne die Begrenzungen und Möglichkeiten des Skeletts bei der Yogaübung. Wenn Menschen Asanas üben, dann fühlt sich die gleiche Asana für jeden unterschiedlich an, auch wenn es äußerlich gleich aussieht. Du lernst die eigenen Begrenzungen und die deiner Schüler besser verstehen und damit umzugehen.

Achtsamkeitswoche - Sati-Yoga

Achtsamkeit (Pali: sati, Sanskrit: smrti) liegt als aufmerksamkeitsbezogene Haltung den meditativen Praktiken aller buddhistischen Traditionen, dem Raja-Yoga und grundlegend auch dem Hatha-Yoga zugrunde. In dieser Schweigewoche tauchst du tief in die Betrachtung aller Phänomene in Körper und Geist ein.
In der stillen Achtsamkeitspraxis übst du: Sitzmeditation, Gehmeditation, Achtsamkeitsyogastunden, Achtsamkeit beim Essen, Sprechen, usw., Achtsamkeitsübungen für den Alltag. Eingebettet in die achtsame Atmosphäre des Ashrams.
5 Tage in der Beobachtung dessen, was „wirklich ist“. Ohne Urteil, Wertung, Kommentar. In wertschätzender Aufmerksamkeit für den momentanen Augenblick. Hier und Jetzt. Offene Weite. Unterstützt mit der Methodik des Buddha-Dharma, des Raja-Yoga und dem aufmerksamen Praktizieren von Asanas und anderen Bewegungsformen. So dass in der Absichtslosigkeit Raum für Transformation, Transzendenz und Heilung entstehen kann.

Yoga und Meditation Intensiv-Praxis

Die Kernpraktiken des Yoga werden intensiv geübt: längere Meditation, ausgedehntes Mantra-Singen, Pranayama intensiv und meditative Yoga Asanas beflügeln Körper, Geist und Seele. Wenig Theorie, viel Praxis.

 

27.11.2016 - 02.12.2016

Asana Intensiv für Ausgeglichenheit, innere Stabilität und Vertrauen

Durch intensives Arbeiten an Gleichgewicht und Koordination kannst du Ausgeglichenheit und Ruhe finden. Durch das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften können sich innere Blockaden lösen. Du nimmst Kontakt mit der Erde und deinen eigenen Wurzeln auf. Du erprobst fortgeschrittene Gleichgewichtsübungen, um selbst in schwierigen Situationen Gelassenheit und inneren Halt zu spüren. Der ruhige Atem ist dazu das Bindeglied. Du lernst, deinen Atem in jedem Moment zu beobachten. Du entwickelst Vertrauen und Stabilität, die sich unabhängig von äußeren Bedingungen positiv auf deine Yogapraxis und das tägliche Leben auswirken. Durch die Entwicklung von Konzentration findest du Klarheit und kannst große Fortschritte in der Meditation machen. Täglich 4-6 Stunden Asanas, ergänzt durch Meditation und Mantra-Singen.

Siehe auch:

Yogalehrer Weiterbildung

 

Yogalehrer Weiterbildung Intensiv B

- Hatha Yoga Pradipika

05.08. 2016 - 14.08.2016

 

Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen

30.09.2016 - 02.10.2016

 

Korrekturen und Hilfestellungen

11.11.2016 - 13.11.2016

10.11.2017  - 12.11.2017

 

Neue Stellungen einführen

02.12.2016 - 04.12.2016

 

Hatha-Yoga, Entspannung und Stressmanagement

05.05.2017 - 07.05.2017

 

Yoga angepasst an deinen Bewegungsapparat

21.07.2017 - 23.07.2017

 

Anatomie und Physiologie für Yogalehrer

24.11.2017 - 26.011.2017